19. August 2018

sexueller Missbrauch in der katholischen Kirche: Ich kanns nicht mehr hören. Ich hab bereits zu viel gekotzt. Und es ist noch immer nicht alles raus

Der Vatikan ließ verlauten, man sei sehr betroffen über den mutmaßlichen Kindesmissbrauch durch Priester in Pennsylvania gezeigt. Dafür gibt es "nur zwei Worte: Scham und Bedauern", so der Sprecher des Vatikans, Greg Burke. Genügt das?

11. August 2018

Das Geschäft mit unserer DNA - wie wir die Freiheit aufgeben

panthermedia.net/Bruce Wolff
Wie trifft man gute Entscheidungen? Einfach war das nie. Heutzutage ist es doppelt so schwer, weil wir viel mehr wissen. Dass eine Entscheidung für etwas immer eine Entscheidung gegen vieles ist, ist keine abstrakte Denkübung, die ungenutzt gelassenen Möglichkeiten stehen einem heute vor Augen.
Also welchen Weg sollen wir einschlagen, wenn alle Wege offen stehen? 

Diese Freiheit ist nicht immer gut. Tatsächlich produziert sich auch ziemlich windige Geschäfte. Zum Beispiel mit unseren Genen.

27. Juli 2018

Rassismus, Özil und #metoo

Özils Rücktritt hat im Internet für postings gesorgt. Selbst #metoo hat eine andere Färbung bekommen #metwo: Deutsche nicht deutscher Abstammung berichten dort über den Alltagsrassismus, den sie erleben. Als Deutscher, der im Ausland einige Zeit verbracht hat, ist mir das Ganze nicht so unbekannt.

14. Juli 2018

Hypnose als Mordwaffe - was zeigt dieser Fall?

Sein Name war Adolf Seefeld und er soll Kinder umgebracht haben - mit Hypnose. Ein Fall, wie aus
einem B-Movie. Dabei ist es Realität - nur nicht die, die dem Leser suggeriert wird. Ja, Hypnose kommt vor, aber anders als gedacht und so vermischen sich Tragik mit Verbrechen und Verbiegen der Wirklichkeit.

30. Juni 2018

Wie umgehen mit Katastrophen? Vier grundlegende Erkenntnisse

Während hier Fussball in den Nachrichten seinen Platz einnimmt, nimmt die Verzweiflung bei 13 Familien stetig zu. Seit Tagen sind 12 Kinder und ihr Fussballcoach in einem Höhlensystem eigenschlossen. Die Höhlen sind überflutet. Es gibt keine Lebenszeichen. Wie geht man damit um? Vier grundlegende Erkenntnisse aus der Psychologie:

24. Juni 2018

Die Philosophie des Problemstaus: Warum die meisten Probleme entstehen

Alles scheint zu wackeln. Autoritäre Systeme sind in Europa und USA auf dem Vormarsch. Die Autoindustrie ist gut dabei, sich selbst abzuwracken und die Koalitionspartner in der deutschen Regierung sägen aufgrund von Eigeninteressen einander den Ast ab, auf dem sie sitzen. Und privat hat man sich eh schon an instabile Beziehungen gewöhnt.

29. Mai 2018

In Beziehung zu einem Verheirateten

Lover
Lover (Photo credit: Squirmelia)
Die wenigsten Männer verlassen ihre Partnerin wegen einer anderen Frau. Nur einer von zehn tut dies, sagen  Untersuchungen.

Und: Wenn Männer sich für die neue Partnerin entscheiden, dann meist deswegen, weil die Ehefrau ihn verlassen hat - wegen seiner Affäre.

Und noch etwas: statistisch gesehen halten nur sehr wenige dieser Zweitehen. Für die früher sogenannte “Geliebte” könnte darin eine Botschaft liegen, aber ….

14. Mai 2018

Glücklich im Job – hab ich eine Chance auf so was?

Der perfekte Job:
Wo findet man ihn?
Gibt´s den perfekten Job? Meine Antwort ist: „nein, es gibt ihn nicht. Aber es gibt für jeden Job den perfekten Menschen!

Bin ich dieser Mensch oder bin ich das nicht? Die Antwort ist entscheidend für die eigene Arbeitszufriedenheit und Lebensqualität. Aber wie findet man die Antwort?

Die Psychologie kennt einige wichtige Entscheidungskriterien:

25. April 2018

Wie funktioniert eine Krise? Wer es weiss, kommt besser klar!

Krise kann überall sein: Finanzkrise, Schuldenkrise, Beziehungskrise. Persönliche Erlebnisse wie Scheidung, Tod eine nahesetehenden Menschen, lösen Krisen in uns aus. Sie alle haben eines gemeinsam: Sie verlaufen nach einem bestimmten Muster.

14. April 2018

Kann Hypnose jedes Problem lösen?

Bei solchen Fragestellungen bricht bei mir immer kurzfristig der Philosoph durch. Und der sagt: Ok, nehmen wir die Frage doch mal wirklich, aber auch wirklich ernst und schauen sie uns an. Und keine Sorge: Sie bekommen eine Antwort. Versprochen!

26. März 2018

Mit den Toten sprechen - anlässlich der Osterfeiertage für Trauernde

Otsuchi: Wind Telephone
"Hallo Mutter. Bist du da? Bist du mit Vater?" Derjenige, der dies spricht, tut dies in ein Telefon. Ein Telefon, das keinen Anschluss hat.
Es steht ein bisschen ausserhalb von Otsuchi, Japan. Durch seine Glaspanelen hat man einen Blick auf das Meer hinaus.

Das Telefonhäuschen ist kein Witz. Es ist sogar eines der am stärksten aufgesuchtesten Telefonhäuschen der Welt. Die Menschen öffnen die Tür, nehmen den Hörer ab und wählen eine Nummer. Sie sprechen mit den Toten.

3. März 2018

Firmen und ihr Blick für die Depression

Die gröbsten Zahlen:

  • Rund 10 Prozent der Arbeitnehmer in Europa sind schon wegen einer Depression nicht am Arbeitsplatz erschienen
  • Durchschnittlich 36 Arbeitstage steht ein Depressionskranker in depressiven Phase nicht dem Arbeitsmarkt zur Verfügung, Spitzenreiter sind Deutschland und Großbritannien (41 Tage), Schlusslicht ist Italien
In der IDEA-Umfrage (Impact of Depression in the Workplace in Europe Audit) der European Depression Association wurden über 7000 Menschen in Europa plus Türkei, befragt.

20 Prozent gab an, schon einmal die Diagnose Depression bekommen zu haben. Die höchste Rate verzeichnete Großbritannien (26 Prozent), die niedrigste Italien (zwölf Prozent).

Was heisst das für Wirtschaft und Gesellschaft?

16. Februar 2018

Neue Erkenntnis: Midlife Crisis ist empirisch nachgewiesen! Nicht nur bei Menschen! Was heisst das für uns?

Midlife Crisis verdankt ihren Namen dem kanadischen Psychoanalytiker Elliott Jaques. 1965 untersuchte er die Biographien von 310 berühmten Künstlern, darunter Albrecht Dürer, Ludwig van Beethoven, William Shakespeare, und ihm fiel auf, dass sich alle zwischen 35 und 40 in eine Schaffenskrise hineingerieten. Sein Schlussfolgerung: Das ist normal! Es gibt Krisen in der Lebensmitte.

Was manche noch immer als Pseudo abtun, ist jedoch emprisch nachgewiesen. Ab 40 steht der Mensch vor einer Wegkreuzung. Und nicht nur der Mensch!

27. Januar 2018

Von 21 Fragen mehr als die Hälfte falsch: Der geringe Nutzen von Checklisten bei Hypnose

©panthermedia.net / Andrew Ostrosky
SEO-freundliche Listen wie "Die zehn wichtigsten Fragen/Antworten/Probleme/Lösungen/xyz gibt es wie Sand am Meer. Die Huffington Post hat Fragen zusammengestellt, mit denen Sie die Anwender von Hypnose überprüfen können.
Bei genauerem Hinsehen entsteht ein ungutes Bild: von 21 gestellten Fragen sind über die Hälfte so gestellt, dass sie keine hilfreiche Info bringen.
Hier die Einzelheiten:

12. Januar 2018

Der Logan Paul Skandal auf youtube und die Kunst, gute Entscheidungen zu treffen

Zum gutklarkommen braucht es gute Entscheidungen
Ich kannte Logan Paul nicht. Bis zu den Schlagzeilen Anfang 2018. Er hat eine Entscheidung getroffen, die ihn angeblich jetzt womöglich viel Geld kostet: Er hat ein Suizidopfer benutzt.

Aber der Reihe nach. Als jemand, der professionell Menschen begleitet, interessiert es mich natürlich, wieso jemand schlechte Entscheidungen trifft.

Kann die Psychologie hier helfen? Spoiler-Alarm: Sie kann! Lesen Sie hier, was Sie bei Ihren Entscheidungen beachten müssen!
Und nebenbei: Willkommen im Neuen Jahr (auch wenn das angesichts des Themas etwas komisch klingt)

linkwithin

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...

linkwithin

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...