9. April 2017

Loslassen - wie es geht

Loslassen ist oft nur ein Wort aus einem etwas hilflosem Gegenüber, das nicht mehr weiss, was er sagen soll. Denn letztendlich können wir damit nicht viel anfangen:

"Ich würd ja gern loslassen, aber es geht irgendwie nicht!"

Wie es geht, dafür finden Sie im folgenden post die ersten Hinweise. Viel Spass beim Lesen.

Loslassen, ja, aber wie?


..loslassen..Sat Mar 18 18:54:35 +0000 2017
Alle sagen mir 'lass los'. Aber niemand wie...
Read more ...


Loslassen ist in Wirklichkeit eine äusserst effektive Methode, um Belastungen zu reduzieren, wenn nicht gar zum Verschwinden zu bringen. Die Huffington Post hat es vor kurzen auch schon entdeckt:

The Power of Letting Go - Huffington PostFri, 10 Mar 2017 22:54:00 GMT
Ben Sedley is a clinical psychologist and acceptance and commitment therapy (ACT) practitioner with over fifteen years of experience working with kids, adolescents, and families facing mental healt ...
Read more ...


Wie geht loslassen?

Bevor es losgeht, ist es wichtig zu wissen, was "Loslassen" nicht ist.

Loslassen ist nicht: Schwamm drüber

"Schwamm drüber" kann man sagen, wenn das Loslassen bereits erfolgt ist. Schwamm drüber kann auch ein aussagen wollen, dass derjenige nicht mehr darüber reden will, völlig unabhängig, ob er losgelassen hat. Letztendlich hat "Schwamm drüber" mit "loslassen" nichts zu tun.


Loslassen ist nicht: vergeben und vergessen

Vergeben kann Teil von "Loslassen" sein, ist aber nicht mit ihm identisch. Vergeben gibt es nur im Zusammenhang mit Schuld, Schuldgefühlen. Loslassen kann man aber auch etwas, das nicht im Zusammenhang mit Schuld oder Schuldgefühlen steht.

Vergessen dagegen hat mit "Loslassen" gar nichts zu tun.

Loslassen ist nicht wegwerfen oder abschütteln

Nehmen wir eine Metapher aus einem meiner workshops. Nehmen Sie ein kleines Blatt Papier, knüllen Sie es zusammen und nehmen Sie es dann in eine Hand. Ok, jetzt lassen Sie das Papier los!
Die meisten lassen das Papier einfach fallen. Es ist genau dieses Verwechseln von "Loslassen" mit "Fallenlassen", das uns im Leben oft hindert, etwas loszulassen. Weil wir es aus unserem Leben nicht verlieren wollen, vielleicht weil es für uns auch gute Seite hat / hatte oder es uns wichtig war / ist.


Was Loslassen wirklich ist

Bleiben wir bei der Metapher. Was ist der Unterschied zwischen "Papier loslassen" und "Papier fallen" lassen? Im workshop nehme ich das Papierknäuel in meine Hand und zeige, was loslassen ist. Und das geht so: Ich drehe meine Handfläche, so dass die Finger, die das Papier umschliessen nach oben zeigen, der Handrücken nach unten. Dann öffne ich meine Hand. Dann halte ich still.

Das Papier liegt nun einfach auf meiner Handfläche. Ohne von mir zu irgendwas genötigt zu werden. Vielleicht bleibt es liegen. Vielleicht trägt es ein Windstoss davon ... wer weiss. Doch egal was passiert, ich halte es in dieser Handhaltung nicht fest, ich halte es nicht einmal. Meine Hand bietet nur eine Plattform, auf der es sein kann oder sie verlassen kann.


"loslassen" ist:
Den Dingen die Möglichkeit eröffnen, zu gehen, sich zu verändern. Und wenn sie bleiben, ihnen ohne Anstrengung einen Raum geben, der hält. Im Einzelnen gibt es viele Methoden, die die Metapher über das, was Loslassen ist, umzusetzen. Wenn Sie dafür informiert werden wollen, abbonieren Sie einfach diesem Blog. Dann verpassen Sie es nicht.

Keine Kommentare :

Kommentar posten

linkwithin

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...

linkwithin

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...