15. September 2013

Sich im Urlaub nicht entspannen können

Die Zahl derern, die sich im Urlaub nicht mehr richtig erholen, wächst, so eine Forsa - Umfrage. Einerseits, weil sie den Job nicht mehr richtig aus den Kopf bekommen, andererseits, weil sie ständig erreichbar sein wollen oder sollen. Einige Gedanken dazu.



Zuerst das Positive: 

85 Prozent haben sich in diesem Jahr sehr gut erholt, so die in Auftrag gegebene Umfrage der DAK. Sonne und Natur ist für Deutsche dabei besonders wichtig, danach kommt gleich die Familie. Für zwei Drittel war der Wegfall der Arbeitsbelastung und auch die räumliche Distanz zum gewohnten Arbeits- und Lebensumfeld entscheidend für den Erholungswert.

Jetzt kommts:

Jeder Siebte kann sich weniger gut oder gar nicht erholen
Bei den 33 bis 44jährigen waren es sogar 18 Prozent, die ihren Urlaub nicht oder nur teilweise zur Erholung nutzen konnten.
  • 52 Prozent gaben an, nicht von der Arbeit abschalten zu können
  • aber nur 13 Prozent mussten über mobile für das Unternehmen erreichbar sein
Für den Moment heißt das: es ist überwiegend eine Kopfsache.

Es hat zugenommen

Die letzten Zahlen bedeuten eine Steigerung gegenüber dem Vorjahr um 1 Prozent. Ist das jetzt nicht viel oder beginnt hier eine ungesunde Entwicklung?
Kennen Sie das bei sich, bei Kolegen oder Kolleginnen? Welche Erfahrungen haben Sie? Was hilft Ihnen, abzuschalten?
Für Antworten, nutzen Sie einfach die Kommentarfunktion.

Keine Kommentare :

Kommentar posten

linkwithin

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...

linkwithin

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...